1. Dießener Klimatag
am 25. September 2021

1. Dießener Klimatag am 25. September 2021

Wie viel Energie kostet es, einen Song zu streamen? Was versteht man unter “Grauer Energie”? Welche Folgen hat es, wenn ich mir ein billiges T-Shirt kaufe? Warum ist Moorrenaturierung wichtig? Wo kann ich in der Marktgemeinde Dießen Lebensmittel direkt beim Erzeuger einkaufen? Alles Fragen, die sich direkt oder indirekt mit der immer drohender werdenden Klimakatastrophe beschäftigen.

Die Klimalobby Dießen e.V. will aufzeigen, wie jeder vor Ort seinen Beitrag leisten kann. Antworten und Anregungen geben Organisationen, Vereine und Initiativen am 1. Dießener Klimatag: Am Samstag, 25. September, von 11 bis 18 Uhr, wird der Untermüllerplatz zum Klimaforum mit Informationsständen.

Bürgermeisterin Sandra Perzul eröffnet die Veranstaltung um 11 Uhr.

Cora Richardsen (Vorstand), Solveig Grundler (Vorstand), Stephanie Millonig, Dirk Kaufmann und Katja Holler stehen am Untermüllerplatz und halten das Plakat für den 1. Dießener Klimatag hoch.
Das Team für den Klimatag (von links): Cora Richardsen (Vorstand), Solveig Grundler (Vorstand), Stephanie Millonig, Dirk Kaufmann und Katja Holler.
Infostände am Untermüllerplatz
Die Skultpur der Dietz steht am Untermüllerplatz in Dießen.
Am 25. September wird der Dietz am Untermüllerplatz auf Infostände der Klimalobby blicken.
  • Bauen & Wohnen: Beratungsstelle Energieeffizienz der Bayerischen Architektenkammer (www.byak.de)
  • Schutz vor Klimaereignissen: Freiwillige Feuerwehr Dießen
  • Konsum: Repaircafe Dießen, Albert Teuto Bücherei Dießen, Plastikfasten, Nachhaltige Mode
  • Abfall: Infostand „Nimm den Mehrweg“ der Verbraucherzentrale Bayern zur Vermeidung von Verpackungsmüll.
  • Energieberatung & PV-Anlagen: Landsberger Energieagentur e.V. (Lena)
  • Ernährung regional & saisonal: Ernährungsberaterin Ute Merkel und Info zu Direktvermarktern in Dießen
  • Mobilität: CarSharing Dießen e.V., WissenLeben e.V.
  • Wald: Future Forest, EU-Waldumbauprogramm, Landratsamt Landsberg
  • Wasser: Wasser-Quartier Ammersee-Ost 
  • weitere Akteure: Transition Town, Bund Naturschutz, Initiative zu Gemeinschaftsgarten, Klimalobby Dießen e.V.
  • Kinderprogramm: u.a. Malaktion für Kinder (Verbraucherzentrale).

 

Weitere Aktionen:
  • Die Kinowelt Ammersee zeigt in einer Sonderfilmvorführung am Freitag, 24. September, ab 18 Uhr „2040 – Wie wir die Welt retten können“ und am Samstag, 25. September, ab 18 Uhr „Worauf warte wir noch?“
  • Der Musiker Hans Well wird erläutern, wie er ein altes Fischerhäuschen in der Moosstraße in Dießen saniert hat. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Stand Bauen und Umwelt am Untermüllerplatz.
  • Und der Heimat- und Trachtenverein D’Ammertaler Dießen/St. Georgen wird in drei Modenschauen jeweils um 12, 14 und 16 Uhr am Untermüllerplatz die Tracht als hochwertige Bekleidung vorstellen, jenseits kurzfristiger Modetrends.
  • Die Schatztruhe, der Second-Hand-Laden des Roten Kreuz, öffnet bis um 17 Uhr und beteiligt sich mit einer Sonderaktion, ein Outfit für 25 Euro.
  • In der Dießener Markthalle kann an regional und verpackungsfrei einkaufen und eine „Klimasuppe“ geben.
  • Literatur zu Klimathemen bietet die Buchhandlung Colibri am Bahnhof an.

 

Klimatalks

Im Craftbräu in der Mühlstraße 12 finden Vorträge über klimarelevante Themen statt:

  • 12:00 Uhr: Nachhaltige Geldanlagen
  • 13.30 Uhr: Lebensräume nachhaltig nutzen
  • 15:00 Uhr: Ernährung
  • 16:30 Uhr: Konsum

 

Experten informieren vor Ort
Ein Mann blickt durch ein Fernrohr auf den sogenannten Binnensee am Ammersee-Südende.
Ein Gebietsbetreuer blickt durch ein Fernrohr. Am 25. September werden Interessierte am Aussichtssturm in Dießen dazu Gelegenheit haben.
  • Einen Blick auf die schützenswerte Natur am Ammersee ermöglichen die Gebietsbetreuer am Aussichtssturm in Dießen:  Von 11 bis 17 Uhr stehen dort Spektive (Fernrohre) zur Verfügung und ein Gebietsbetreuer:in informiert über den Naturraum Ammersee.
  • Wetterextreme stellen den Wald vor enorme Herausforderungen. Darüber informieren die Bayerischen Staatsforsten in zwei zweieinhalbstündigen Waldwanderungen bei Riederau. Der Dießener Revierförster Andreas Brem zeigt auf, wie der Wald sich selbst an die sich ändernden Bedingungen anpassen kann, beziehungsweise wo aktives Handeln nötig ist. Treffpunkt ist um 10 Uhr und um 14 Uhr am Wanderparkplatz in Riederau am Ende der Hübschenrieder Straße. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

 

 

Veranstaltungsorte
Ein Überblick über die Veranstaltungsorte.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen

Das könnte dich auch interessieren